Farbberatung für Innen und Außen 
bei Ausgemalt in Zell am See!



Farbgestaltung am Computer für Innenräume und Fassaden!


Wenn Sie nichts dem Zufall überlassen möchten und genau wissen wollen, wie Ihre Immobilie nach der neuen Farbgestaltung aussieht, haben wir die richtige Lösung für Sie! Mithilfe unserer Malersoftware können Sie auf einfache Art die Farbgestaltung Ihrer Fassade oder Ihrer Innenräumen vorab testen. Etwaige Unsicherheiten bezüglich der gewählten Farbe können somit rasch beseitigt werden.Die Ergebnisse entsprechen dann wirklich Ihren Traumvorstellungen. Es sind weit über 100 Farbpaletten aller bekannten Farbenhersteller integriert, so dass Sie hier ganz sicher die optimale Farbgestaltung für das betreffende Objekt finden werden. Machen Sie sich einfach einen Termin aus. Wir beraten Sie sehr gerne, um Ihren Traum von Farbe zu erfüllen.


Hell und Dunkel

Helle Farben wirken freundlich und lassen Räume größer und weitläufiger erscheinen. Vor allem die Farbe Weiß vergrößert Räume optisch. Bei der Wohnungseinrichtung schadet ein bisschen Mut zur Farbe niemals! Man unterschiedet kalte (helles Grün, helles Blau) und warme helle Farben (Gelb, Orange, Orangerot). Dunkle Farben wirken eher einengend und verkleinern Räume optisch. Bei großen Räumen können sie aber die notwendige Geborgenheit vermitteln. Sie wirken heimelig und gemütlich. Dunkle Töne können zum Beispiel in Badezimmern das Flair einer gemütlichen Wellness-Höhle erzeugen. Kräftige, dunkle Farben stehen außerdem für Eleganz und klassischen Chic. Man unterscheidet zwischen kalten (Blau, Dunkelblau, Lila) und warmen (Rot, Rosa, Braun) dunklen Farben.


Farbtemperatur

Warme Farben erzeugen eine gemütliche, kommunikative Atmosphäre. Sie wirken aufmunternd, aktivierend und wärmend. Oft wird in Räumen, die in warmen Farben gehalten sind, die Temperatur um einige Grade höher eingeschätzt. Kalte Farben hingegen vermitteln das Gefühl von Schlichtheit und Funktionalität. Oft wirken kalte Farben entspannend, beruhigend und auch erfrischend. Assoziiert werden kalte Farben ebenfalls mit Sauberkeit, weshalb Badezimmer oftmals in Blau- oder Grüntönen gestaltet sind. Wer also vor der Farbgestaltung in der Wohnung steht, sollte sich an diesen vier Kategorien orientieren und sich zudem überlegen: Wozu wird der Raum dienen? Will ich mich hier entspannen, will ich hier arbeiten, will ich hier essen? Wer sich wirklich in seiner Wohnung wohlfühlen will, sollte die Wirkung der Farben bedenken. Gerne beraten wir Sie hierzu.




Tipps zu den einzelnen Farben:

Gelb

Gelb ist  eine warme und helle Farbe. Räume mit gelben Wänden wirken sonnig und freundlich. Kleine Räume wirken mit gelben Wänden größer. Gelb fördert die Konzentration und Kommunikation. “Kältere” oder grelle Gelb-Töne hingegen sollte man jedoch meiden. Gelb, das ins Grünliche oder Bräunliche tendiert, kann leicht zu Unbehagen führen.

Orange

Orange wirkt auf die Stimmung wie ein Sonnenuntergang. Die Farbe steht für Optimismus, Lebensfreude, Gesundheit und Selbstvertrauen. In der Wohnung macht Orange besonders dunkle Räume wieder einladend und gemütlich. Manche Menschen empfinden ein kräftiges Orange aber auch als sehr aufdringlich.

Rot

Rot ist eine warme Farbe. Sie verkörpert Lebensenergie und Wärme. Rot symbolisiert Blut und Feuer und wird auch gerne mit Leidenschaft und Aggression assoziiert. Rot regt zu Bewegung und Aktivität an. In Räumen wirken sich rote Akzente oder einzelne Wände positiv auf die Psyche aus. In Schlafräumen ist von der Farbe Rot eher abzuraten, da es die Entspannung hemmt.  Rot wirkt, ebenso wie Orange, appetitanregend! Wer Gewichtsprobleme hat, sollte demnach eher zu Blau greifen.

Rosa

Rosa steht für Zartheit, Kreativität und Geselligkeit und drückt Ordnung aus. Außerdem wirkt es beruhigend und stressabbauend. Rosa ist die optimale Farbe für das Schlafzimmer. Kräftige Pinktöne wirken ausdrucksstark und anregend, Pastelltöne beruhigend, mädchenhaft, unschuldig. Außerdem werden Aggressionen abgebaut! 

Lila

Rosa gemischt mit Blau, ergibt die Farbe Lila oder auch Violett genannt. Lila wirkt sinnlich, geheimnisvoll und elegant. Bei der Verwendung in Wohnräumen ist Vorsicht geboten, da besonders dunkle Violett-Töne rasch auf die Stimmung drücken. Die Farbe Lila hat etwas Mystisches und Würdevolles und eignet sich perfekt für stilvolle Empfangsräume. Achtung: Lila zügelt den sexuellen Appetit, daher nicht unbedingt im Schlafzimmer verwenden!

Blau

Blau symbolisiert den Himmel und das Meer und ist eine dunkle und kalte Farbe. Sie steht für Weite, friedliche Ruhe, Zuverlässigkeit und Treue. In Räumen wirkt sie harmonisch, frisch und sauber. Blau als Wandfarbe ist optimal in Räumen, wo man die Entspannung sucht. Auch im Wohnzimmer schafft es eine harmonische, ausgewogene Stimmung. Ein Badezimmer wirkt in Blau erfrischend und die Farbe passt sehr gut zum Element Wasser.

Grün

Grün erzeugt Harmonie, Entspannung und steht für die Natur. Grüne Räume bieten Geborgenheit und Wohlfühl-Garantie. Grün ist ideal für Wohn- und Schlafräume. Für das Schlafzimmer sollte man jedoch gedeckte Schattierungen verwendet.

Weiß/ Schwarz/ Grauschattierungen

Weiß, Schwarz und diverse Grauschattierungen sind “Nicht-Farben”. Weiß hat in Kombination mit anderen Farben eine auflockernde und neutralisierende Wirkung. Zu viel Schwarz und Grau lässt einen Raum eher düster erscheinen. Wer eine helle, elegante Wohnatmosphäre schätzt, ist mit der Alles-Weiß-Strategie sicher gut beraten. Weiß ist außerdem eine zeitlose Farbe, die immer neutral wirkt. Weiß und hellere Grautöne, kombiniert mit kräftigen, heiteren Farbakzenten, geben einen Raum das gewisse Etwas.

Braun

Die Erdfarbe Braun vermittelt Gemütlichkeit, Geborgenheit und Sicherheit. Sie hat eine beruhigende Wirkung. Außerdem gilt die Farbe als besonders modisch und wird häufig als edler Hingucker verwendet. Braun sollte jedoch sparsam dosiert werden.


Wir beraten Sie gerne und verwirklichen sogleich Ihre Vorstellungen! Sie erhalten das perfekte Ergebnis!